Rasen mit Moos
Lästiges Unkraut im Rasen

Unkraut jäten gehört mit zu den lästigsten Aufgaben im Gartenbereich. Unkraut sieht nicht nur unschön aus, sondern neigt auch dazu andere, gewünschtes Gewächs zu verdrängen und ist deshalb einem gesunden Garten abträglich.

Neben den altbekannten mechanischen Methoden, um das Unkraut zu entfernen gibt es auch chemische Alternativen, welche einem Gärtner viel Arbeit und Nerven sparen können. Gerade wenn eine schnelle Lösung her muss, bieten sich chemische Methoden an.

Oft werden diese Mittel in Kombination mit Rasendünger angeboten, was die Anwendung erleichtert. Die Funktionsweise dieser Unkrautentferner ist dabei denkbar simpel. Über die Blattoberfläche dringen sie in die Pflanze ein und regen diese zu übermäßigen Wachstum an. Dadurch kann das Gewächs nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden und stirbt ab, wodurch es dann bequem entfernt werden kann.

Einsatzgebiet

WOLF Unkrautvernichter und Rasendünger
Jetzt Unkrautvernichter mit Rasendünger kaufen

Eingesetzt werden können diese Produkte gegen die allseits bekannten Unkrautarten wie z.B. Zaunwinde, Hundspetersilie, Wegmalve, Schöllkraut uvm. Um die Wirkung des Stoffes zu maximieren, sollten die Mittel an regenfreien Tagen angewandt werden, um ein direktes Ausspülen aus den Böden zu vermeiden. Auch sollte man sich bei der Dosierung streng an die Herstellerangaben halten, da die enthaltenen chemischen Stoffe sonst den Boden oder auch die Haut schädigen können. Nach dem Streuen sollten kleine Kinder, sowie Haustiere von den betroffenen Flächen ferngehalten werden.

Achtet man auf diese Punkte, bietet Unkrautvernichter eine schnelle, sichere und vor allem bequeme Lösung für Unkrautprobleme, welcher sich jeder Gärtner eines Tages gegenüber sieht.