DüngerBei Dünger handelt es sich um ein Stoffgemisch, welches in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau dazu benutzt wird, um das Nährstoffangebot für die angebauten Kulturpflanzen zu ergänzen. Da oft im Boden nicht alle essentiellen Nährstoffe vorhanden sind, um der Pflanze zu einem optimalen Wachstum zu verhelfen, setzt man Dünger ein, um diese fehlenden Nährstoffe zu ergänzen. Dabei wird zwischen drei Düngerarten unterschieden:

  • Organische Dünger
  • Mineralische Dünger
  • Organmineralische Dünger

Erstere bestehen aus natürlichen Stoffen wie z.B.  Mist, Gülle und Jauche. Mineralische Dünger bestehen aus den Hauptkomponenten Stickstoff, Phosphor und Kalium.

Wägen Sie den Einsatz genau ab

Der Einsatz von Düngemitteln birgt dabei Vor- aber auch Nachteile. Gerade beim Einsatz von chemischen Düngemitteln können Boden und Grundwasser, sowie generell das Ökosystem belastet werden. Setzt man zu viel chemischen Dünger ein, kann der Boden dadurch evtl. unfruchtbar gemacht werden.

Jedoch bietet der Einsatz von Düngemitteln auch erhebliche Vorteile. So kann z.B. einer Unterernährung der Pflanzen vorgebeugt werden, und so z.B. Schäden an der Ernte vermieden werden, welche mit erheblichen wirtschaftlichen Schäden einhergehen würden. Das gleiche gilt für den heimischen Garten.

Dünger in der Landwirtschaft
Verwendung in der Landwirtschaft

Bei der Anwendung von Düngemitteln gilt es verschiedene Dinge zu beachten. Sehr wichtig ist z.B., dass die Böden oder Umwelt nicht verunreinigt und gefährdet werden. Auf europäischer Ebene ist dies in der sog. Nitratrichtlinie festgehalten. Sie dient dem Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat.

Darüber hinaus  ist die einzusetzende Düngung von verschiedenen Faktoren abhängig. Zu erwartender Ertrag, Pflanzeneigenschaften, Klima- und Bodenverhältnisse spielen hier eine wichtige Rolle, und zwar nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im eigenen Garten.

Der Zeitpunkt des Düngens variiert dazu zusätzlich von Pflanzenart zu Pflanzenart. Sollte man Zimmerpflanzen z.B. regelmäßig düngen, so müssen Pflanzen im Außenbereich meist im Frühjahr gedüngt werden, um ihnen eine optimale Nährstoffversorgung zu sichern, damit sie üppig austreiben und gedeihen können.

Weitere allgemeine Informationen auch bei Wikipedia.