Ähnlich wie beim Rasen mähen und Reinigung des Outdoor-Tennisplatzes, gibt es mehrere Möglichkeiten Rasen zu walzen.

Im Grunde macht es kein Unterschied, wie sie den Boden walzen: Auf beide Wege wird die Rasensaat langanhaltend in der Gartenerde verankert.  Sie profitieren jedoch eventuell von einer leichteren Handhabung.

Den Rasen in Linien walzen

In Linien walzen

Hierbei bewegen sie die Walze in Linien von links nach rechts, drehen die Walze und führen in die entgegengesetzte Richtung fort.

Im Gegensatz zum kreisförmigen Walzen profitieren sie von wenigen Richtungswechseln und langen Strecken bis der Rasen fertig gewalzt ist. Dies bietet sich an, wenn Sie eine längliche und gleichmäßige Rasenfläche haben. Nachteilhaft ist bei dieser Variante der größere Wendekreis von 180 Grad.

Den Rasen im Kreis Walzen

Im Kreis walzen

Wenn Sie den Rasen kreisförmig walzen, drehen sie die Gartenwalze in jeder Ecke um 90 Grad.

Die Drehbewegung ist insbesondere bei schweren Walzen über 100KG angenehmer als eine 180 Grad Drehung. Sie brauchen auch nicht stehen bleiben. Dafür müssen sie verhältnismäßig viele Drehungen vornehmen – doppelt so viele bei der vorigen Variante. Ich bevorzuge diese Methode bei leichten Walzen.

Tagged on: